Zur Startseite

Besondere Begegnungen beim 1. Mai-Spektakel der Lebenshilfe

Unter blauem Himmel dirigiert ein blinder Mensch die Jagdhornbläser, während sich im KulturWERK Menschen mit und ohne Behinderung per Handschlag zu einer fairen und spannenden Kickerpartie gratulieren. So sollte es sein – und so war es auch: Am Samstag, den 06. Mai feierte die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen/ Ww. mit etwa 500 Besuchern ein großes inklusives Fest für Jung und Alt. „Jeder darf dabei sein“, brachte Schirmherr und Geschäftsführer der Firma Karl-Georg in Ingelbach, Michael Schnaufer, es in seiner Begrüßungsrede auf den Punkt. Denn Menschen mit und ohne Behinderung fanden hier bei zahlreichen Aktivitäten zueinander.

Eröffnet wurde das Spektakel durch die erste Vorsitzende der Lebenshilfe, Rita Hartmann, und die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen. Später führten die Jagdhornbläser Alsdorf-Hachenburg und das Duo Jürgen Linke und Jo Baker musikalisch durch den Tag.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich Kinder am Kinderkarussell, der Hüpfburg und Wasserspielen vergnügen, basteln, töpfern uvm. Ein Lebend-Kicker und ein Tischkicker für bis zu 12 Personen luden zu lustigen und aktiven Begegnungen ein. In der Halle luden 22 Kunst- und Handwerker zum Bummeln ein, während es bei der Tombola u.a. einen Hubschrauber-Rundflug, Playmobil zu gewinnen gab. Auch kulinarisch blieben keine Wünsche unerfüllt: Ob Waffeln oder Kuchen, ein hauseigenes Mittagessen aus der Küche der Lebenshilfe, Pommes oder Würstchen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
Das Herzstück des Festes bildete das Kickerturnier. Die 1. Westerwälder-Kickermeisterschaften wurden unter rund 90 Teams ausgetragen. Die Idee zum Inklusiven Turnier lag nahe, denn in allen Werkstätten der Lebenshilfe wird in den Pausen hobbymäßig gekickert. Die Ausschreibung des Turniers war öffentlich, sodass sich zahlreiche Hobbykicker auf den Weg machten, um Pokale und Preise zu ergattern und Leidenschaft und Können zu teilen – egal ob mit oder ohne Behinderung. Am Ende gewannen zwei Gebhardshainer den Pokal und zwei Tablets. Ein Sonderpokal ging an das teilnehmerstärkste Team: Mit neun Teams gewann der Wohnverbund St. Gerdrud eine Brauereibesichtigung bei der Krombacher. Das beste Inklusive Team wurde außerdem besonders mit einem Pokal und einem Abo bei Motionsport in Wissen geehrt, sowie der originellste Teamname mit einer Porschefahrt.

Die Lebenshilfe bedankt sich bei allen Sponsoren, Spendern und ehrenamtlichen Helfern, die diesen Tag und diese besonderen Begegnungen möglich machten, vor allem auch der Aktion Mensch für die Unterstützung. Und wer im nächsten Jahr nichts verpassen möchte, sollte sich das erste Maiwochenende im Jahr 2018 schon einmal vormerken. Denn dieses Event schreit nach einer Wiederholung!

Jede Spende hilft!

Jetzt spenden

 
 

Mitglied werden

Hier anmelden!

 
 

Bewerbungen

Hier klicken!

 
 

Beschwerden

Hier klicken!

 
 

Leichte Sprache

Hier klicken!

Freizeitprogramm 2019

Freizeitprogramm 2019

Freizeitprogramm 2020

Freizeitangebote 2020

Bildungsangebote 2019

Bildungsangebot 1. Halbjahr 2019

Bildungsangebote 2020

Bildungsangebote 2020

© 2017 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. im Landkreis Altenkirchen/Ww. - 57537 Mittelhof-Steckenstein, Friedrichstr. 2 - E-Mail: info@lebenshilfe-ak.de