Zur Startseite

Integrative Kindertagesstätten der Lebenshilfe Altenkirchen erneut zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

24.10.2021

Die Kindertagesstätten Kleine Hände in Wissen/Schönstein und Hand in Hand in Alsdorf konnten sich zum wiederholten Male erfolgreich zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren und die Plakette in Empfang nehmen.

Nachdem der zweijährige Prozess erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kam Herr Bernd Kohnen, der pädagogische Leiter der Kreisvolkshochschule Altenkirchen und Kooperationspartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, als Gast in die KiTa Kleinen Hände, um persönlich zu gratulieren und die bereits vierte Plakette an die Leitung Kerstin Gontermann zu überreichen. Marina Höfer, Leiterin der KiTa Hand in Hand war ebenfalls zu Gast und durfte im Auftrag der Alsdorfer KiTa-Kinder die fünfte Plakette zur Zertifizierung entgegennehmen.
Bereits seit ca. 11 Jahren nehmen vielfältige Forscherthemen einen festen Platz innerhalb des pädagogischen Angebots beider Einrichtungen ein. Leider konnte diesmal keine offizielle Feier wie zwei Jahre zuvor stattfinden, da die Pandemie immer noch den Alltag begleitet. Demnach hatten die Kinder keine Möglichkeit, von dem sehr intensiv bearbeiteten Thema „Medien“ zu berichten.
Und gerade dieses Mal war das umfangreiche Thema für die Kinder wieder sehr interessant und spannend, weil in der Kita Kleinen Hände auch das große Bildungsprojekt „Alle gehen Schritt für Schritt, werden mit Medien fit,“ intensiv bearbeitet wurde. Angefangen mit: „Wie entsteht ein Buch?“, über „Was ist eine Schreibmaschine?“ „Seit wann gibt es den Computer?“ und viele Fragen mehr. Frau Gontermann und Frau Höfer bedankten sich herzlich bei Herrn Kohnen. Sie schätzen die Arbeit im Team sehr und ebenso die pädagogische Haltung der pädagogischen Fachkräfte, weil wieder einmal deutlich wurde, dass nur durch eine engagierte und professionelle Haltung dieses Thema, das in der heutigen Gesellschaft von großer Bedeutung ist, pädagogisch sinnvoll bearbeitet werden kann. Medien wurden gerade zu Pandemie-Zeiten noch mehr in den Fokus gerückt. Gerade deshalb war es den Teams sehr wichtig, während der Projektarbeit gezielt den Umgang mit dem Tablet zu behandeln. Dieses als Werkzeug zu betrachten und den Kindern einen vernünftigen und kompensierten Umgang mit Medien zu vermitteln, war einer der wichtigsten pädagogischen Ansätze.

Haus der kleinen Forscher

Wohnungsbörse

Hier ansehen!

 
 

Jede Spende hilft!

Jetzt spenden!

 
 

Mitglied werden

Hier anmelden!

 
 

Bewerbungen

Hier klicken!

 
 

Beschwerden

Hier klicken!

 
 

Leichte Sprache

Hier klicken!

Anmeldebogen Besucher

Hier kllicken

Freizeitprogramm 2021

Freizeitangebote 2021

Unser Pflegedorf

Broschüre Pflegedorf

Integrationsmanagement

Flyer Integrationsmanagement

© 2017 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. im Landkreis Altenkirchen/Ww. - 57537 Mittelhof-Steckenstein, Friedrichstr. 2 - E-Mail: info@lebenshilfe-ak.de